Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung mit Wirtschaftsgymnasium Ahaus - Kusenhook 4-8 - 48683 Ahaus - Tel.: (0 25 61) 42 90 3

Öffnungszeiten des Schulbüros

in den Sommerferien ist das Schulbüro wie folgt geöffnet:

1. Ferienwoche: Mo. – Fr. 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
2. Ferienwoche: Mo., Mi. – Fr. 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
3.-4. Ferienwoche: geschlossen
4.-6. Ferienwoche: Mo. – Fr. 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Schottlandreise der Europaassistenten/-innen



Donnerstag, 25.01.2018 & Freitag, 26.01.2018

Am Donnerstagabend ging es für 23 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrerinnen in den Flieger nach Edinburgh.
Nach dem umfangreichen Frühstück am Freitagmorgen haben wir uns auf den Weg zum Edinburgh Castle gemacht. Dort konnten wir selbstständig mit Audio-Guides durch das Castle laufen und die Geschichte von Edinburgh kennenlernen. In der Great Hall trafen wir auf schottische Schauspieler, die einige Gedichte von Robert Burns, dem schottischen Nationaldichter vortrugen. Danach hatten wir Zeit um Mittag zu essen. Wir sind in Kleingruppen in verschiedene Pubs und Restaurants gegangen um unsere leeren Mägen zu füllen.



Gestärkt ging es dann zur Scotch Whisky Experience. Dort haben wir die Herstellung von Whisky in einem kurzen Film erklärt bekommen und konnten danach selbst einen typisch schottischen Whisky unserer Wahl probieren. Am Ende der Führung hatten wir 3 Stunden Freizeit, in denen wir in Kleingruppen die Stadt erkunden konnten.
Am Abend haben wir dann noch eine Mystery Ghost Tour mitgemacht. Dazu hat uns ein Vampir die dunkle Seite von Edinburgh nähergebracht. Inmitten von Hexen- und Geistergeschichten wurden wir dann ab und an von einem Kollegen des Vampirs erschreckt. Nach eineinhalb Stunden Geschichten über Hexen, Geister und Verbrecher sind wir in die Pubs von Edinburgh gegangen und haben den Abend gemütlich ausklingen lassen.


Samstag, 27.01.2018

Am Samstagmorgen machten wir uns nach dem Frühstück auf den Weg zum National Museum of Scotland. Der gemeinsame Spaziergang dorthin führte uns zunächst auf den Calton Hill, einen der sieben Hügel, die Edinburgh umgeben. Von dort hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt Edinburgh und den Firth of Forth – die Küste vor der schottischen Hauptstadt. Das National Monument, auf das einige tapfere Mitschülerinnen und Mitschüler für Beweisfotos auch geklettert sind, sieht aus wie eine nicht ganz fertige Version des Athener Parthenons, die eiskalten Temperaturen sprachen dann aber doch ganz klar für Schottland.



Zu unserem großen Erstaunen war der nächste Halt ein Friedhof – der Old Calton Burial Ground – auf dem wir mitten in der schottischen Hauptstadt eine Statue von Abraham Lincoln bewundern konnten. Von dort ging es dann ohne weitere Umwege zum National Museum of Scotland, in dem wir in Kleingruppen – bewaffnet mit einem Plan des Museums – verschiedene Abteilungen erkunden konnten. Von schottischer Geschichte über schottische Erfindungen, das ausgestopfte Klonschaf Dolly bis hin zur internationalen Tierwelt gab es hier einiges zu sehen und den Kaffee im Museumscafé (oder bei Costa Coffee auf der gegenüberliegenden Straßenseite) haben wir uns dann wohl verdient.


Nach zwei Stunden im Museum brachte uns Frau Bleckwedel noch zurück zur Royal Mile – mit einem kurzem Zwischenstopp bei Greyfriars Bobby, dessen Nase wir alle berührt haben – das soll schließlich Glück bringen.


Für den Nachmittag hatte Frau Bleckwedel für uns verschiedene Programmpunkte in Kleingruppen ausgearbeitet. Ein Teil von uns machte sich mit ihr und Frau Dietl auf den Weg nach Leith um sich dort die Royal Yacht Britannia – die Yacht der Königin – anzusehen, während die anderen die New Town einschließlich der dortigen Einkaufsmöglichkeiten erkundete.
Abends haben wir uns dann alle im Pub „The Standing Order“ wiedergetroffen. Der Pub ist ein altes Bankgebäude und wir konnten so unser Essen und unsere Getränke an einem alten Banktresen bestellen. Dort, und später im Newsroom, haben wir den Abend dann gemütlich ausklingen lassen.

Sonntag, 28.01.2018

An unserem letzten Tag in Edinburgh gab es wie jeden Morgen um 08:30 Uhr Frühstück im Hostel. Anschließend trafen wir uns mit unseren gepackten Koffern in der Lobby.


Danach sind wir alle gemeinsam zum Holyroodhouse Palace gelaufen. Dort haben wir zum letzten Mal einen Einblick in die schottische Kultur bekommen. Der Holyroodhouse Palace gab uns tiefere Einblicke in das damalige königliche Leben. Wir konnten uns die noch original ausgestatteten Räume anschauen und haben viele Informationen über die dort lebenden Adeligen bekommen. Wir konnten sowohl das Innere des Palastes und der alten Abtei sowie den wahnsinnig großen Garten besichtigen.

Gegen 14:00 Uhr, nach der Besichtung, hatten wir noch ein zwei Stunden Freizeit bevor wir uns auf den Heimweg gemacht haben. Die meisten haben sich nochmal nett hingesetzt und etwas gegessen und ein paar letzte Souvenirs gekauft, die wir dann mit Mühe und Not in unseren Koffern untergebracht haben.
Um 15:45 Uhr trafen wir uns alle am Hostel und sind dann gemeinsam zur Waverly Bridge gelaufen, von wo uns ein Bus in einer halbstündigen Fahrt zum Flughafen gebracht hat. Vor Ort hatten wir dann noch etwas Zeit bis zum Boarding.
Um 18:50 Uhr ging dann unser Flug von Edinburgh nach Amsterdam. Dort erwartete uns dann auch schon unser Busfahrer, der uns dann alle zurück nach Ahaus gefahren hat.
Gegen 00:30 Uhr kamen wir alle erschöpft aber glücklich an der Schule an und konnten uns auf den Weg nach Hause machen.

Die Europaassistentinnen und -assistenten IHK/HWK