HHO-Internet-Planspiel: Der Pokal bleibt in Stadtlohn

 

Bildungsgangleiter StD Plate überreicht dem Siegerteam (von links Katrin Telöken, Lara Kemper, Charlotte Meis, Fachlehrer Bomers) den Wanderpokal (es fehlt: Ahu Sayilkan)

Ein Bericht von Lara Kemper (HHOST)

An dem Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung nahmen alle Oberstufen-Klassen der Höheren Handelsschule an allen drei Standorten (Stadtlohn, Ahaus und Gronau) an dem HHO-Industriecup teil. Dieser fand vom 14. November 2018 bis zum 26. März 2019 statt. Die Klassen wurden in mehrere Gruppen aufgeteilt und konkurrierten in diesen gegen die anderen Gruppen NRW-weit. Dieses Jahr ging es darum, ein Unternehmen aufzubauen, welches Fernseher produziert.

Am Anfang haben wir ein Skript mit verschiedenen Informationen zu dem Unternehmen bekommen. Mit Hilfe dessen haben wir dann in den verschiedenen Perioden ausgerechnet und kalkuliert, wie viel Geld wir zum Beispiel für die Mitarbeiter, Werbung oder für die Qualität ausgeben möchten. Außerdem mussten wir auch gut überlegen, wie viel und zu welchem Zeitpunkt wir die Fernseher herstellen möchten.

Durch die gute Vorbereitung und durch die gute Kalkulation mit Hilfe von Excel-Tabellen haben wir erfolgreiche Ergebnisse erzielen können und sind somit bis in die Zwischenrunde gekommen. Auch die drei Teams der HHOK (Schulstandort Ahaus) haben es in die diese geschafft. Damit war es insgesamt die beste Klasse. Dafür erhielten sie vom Förderverein unserer Schule 50,- für die Klassenkasse. „Das Geld können wir gut für unsere Planwagenfahrt zum Schulabschluss gebrauchen“, freuten sich die Schülerinnen und Schüler.“

Leider sind wir nicht in die Endrunde des Spiels gekommen, in der wir uns in Düsseldorf gegen die anderen vier Siegergruppen hätten beweisen müssen; jedoch konnten wir uns als Sieger innerhalb der Höheren Handschule beweisen. Mit einem Gewinn von ca. 1,3 Millionen Euro belegten wir innerhalb der Klassen der Höheren Handelsschule den ersten Platz und somit bleibt der Pokal der HHO-Sieger auch 2019 in Stadtlohn, denn eine Gruppe der HHOST1 (Stadtlohn) hat im Jahr 2018 innerhalb der Schule auch den ersten Platz belegt.

Wir möchten uns bei dem Bildungsleiter Herrn Plate für die Glückwünsche und die Übergabe des Pokals bedanken und bei dem Förderverein für das Gewinnergeld in Höhe von 50 Euro.

Außerdem möchten wir uns besonders bei unserem Lehrer Herrn Bomers bedanken, der uns durch seine Tipps und durch seine guten Einschätzungen sehr geholfen hat. Auch durch unser Wissen durch die Fächer BWL und Informationswirtschaft, in denen wir von ihm unterrichtet werden, hatten wir eine sehr gute Wissensgrundlage für das Planspiel.

Lara Kemper, HHOST

E-Twinning Label

 

Wir unterstützen



Schulbroschüre

Unsere Schulbroschüre

Tag der Beruflichen Gymnasien in Ahaus

Eine Kooperation der Beruflichen Gymnasien in Ahaus

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kooperation

 Private Hochschule Göttingen

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Erasmus Plus

gefördert durch

Twinspace - Projektseite

Facebook - Projektseite

Social Media

Facebook      

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen