Projekttage in den Klassen AV1 und AV2

 

Weitere Fotos finden Sie in unserem Flickr-Album.

Vom 9. bis zum 11. Oktober fanden in den Klassen der Ausbildungsvorbereitung die Projekttage zum Thema „Das duale Ausbildungssystem“ statt.

Am ersten Tag der Projekttage besuchten die Schülerinnen und Schüler die BOM AH und informierten sich über verschiedene Ausbildungsberufe. Dabei kamen sie mit vielen Ausstellern ins Gespräch und nutzten ebenfalls den Austausch zur Praktikumsplatzsuche. Die Aufgabe, einen ausführlichen Report über ihren Ausbildungswunsch zu schreiben, meisterten die Schüler sehr gut.

Der zweite Tag diente dazu, sich mit dem dualen Ausbildungssystem und verschiedenen Ausbildungsberufen auseinanderzusetzen. Zunächst hatten die beiden Klassen die Möglichkeit, eine Betriebsbesichtigung bei der Firma alma-Küchen in Ahaus durchzuführen. Die Schülerinnen und Schüler lernten dabei den gesamten Produktionsablauf, den Versand, sowie den Verkauf im naheliegenden Küchenstudio der Firma alma-Küchen kennen. Im Anschluss daran informierte Herr Honrath (Tischlermeister in der Abteilung Konstruktion und Planung) die Schülerinnen und Schüler über die möglichen Ausbildungsberufe bei alma-Küchen und ging dabei auch auf Fragen und Anregungen seitens der Lernenden ein.

Im zweiten Teil dieses Projekttages präsentierten einige Berufsschülerinnen und -schüler des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung ihre Ausbildungsberufe. Vorher aber leitete Frau Janine Rosing (stellvertretend für die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe) das Thema rund um den aktuellen Ausbildungsstand sowie mögliche Einstiegsmöglichkeiten zum Beruf des Zahnmedizinischen Fachangestellten ein. 

Mit tollen Fachvorträgen, selbsterstellten Erklärvideos und Rollenspielen stellten Carla Völkering, Dalia Salam und Janine Smid (ZFM) ihre Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten, sowie Nejla Kaya (EU2; Bruno Kleine Moden in Gronau) und Miriam Wetzel (EM2; Intersport Sandberg in Ahaus) ihre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel vor.

Sie schilderten nicht nur ihre individuellen Erfahrungen, sondern standen den Schülerinnen und Schülern auch beratend zur Seite und gaben ihnen Tipps zur Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche. Der Tag endete mit einer offenen Frage- und Diskussionsrunde, in der noch einige abschließende Fragen geklärt werden konnten.

Durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins erhielten die fünf Auszubildenden als kleines Dankeschön für ihre Bemühungen ein Geschenk.  

Am dritten Tag arbeiteten die Schülerinnen und Schülern in den Lernbüros in Form von Kleingruppen und recherchierten zu unterschiedlichen vorgegebenen Themen, die im Zusammenhang mit dem dualen Ausbildungssystem in Deutschland stehen. Sie griffen außerdem auf Informationen zurück, die sie bereits während der ersten beiden Projekttage erhalten hatten. Zum Abschluss präsentierten sie im Plenum ihre Ergebnisse mit Hilfe von Plakaten und PowerPoint Präsentationen.

Vom 4. bis zum 22. November werden die Lernenden ein dreiwöchiges Betriebspraktikum in unterschiedlichen Berufszweigen absolvieren. Nur eine gezielte Vorbereitung auf eine duale Ausbildung oder eine schulische Anschlussförderung am Berufskolleg (z. B. die Berufsfachschule) hilft den Lernenden, eine gefestigte und sichere Entscheidung zur beruflichen Zukunft zu treffen.    (15.10.2019_Said Moqadam)

E-Twinning Label

 

Wir unterstützen



Schulbroschüre

Unsere Schulbroschüre

Tag der Beruflichen Gymnasien in Ahaus

Eine Kooperation der Beruflichen Gymnasien in Ahaus

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kooperation

 Private Hochschule Göttingen

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Erasmus Plus

gefördert durch

Twinspace - Projektseite

Facebook - Projektseite

Social Media

Facebook      

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.