KAoA-kompakt: 9 Berufsfelder in 3 Tagen kennenlernen

Barbara Grothues (Koordinatorin Berufswahlorientierung) vom Berufsorientierungszentrum Ahaus, sowie die Klassenlehrer Aline Heckmann und Said Moqadam beglückwünschten die Teilnehmer an der sehr erfolgreichen Teilnahme an KAoA-kompakt.

Für 7 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen der AV1 und AV2 war es eine sehr interessante und aufregende Woche. 9 Berufsfelder in 3 Tagen praxisnah kennenlernen.

Neben dem Betriebspraktikum (3 Wochen Blockpraktikum) und den Projekttagen „das duale Ausbildungssystem“, dass die Schülerinnen und Schüler absolvierten, hilft die Berufsfelderkundung zusätzlich den Jugendlichen bei ihrer beruflichen Orientierung und ihrer zukünftigen Lebensplanung.     

Mit „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) ist ein flächendeckendes System der Berufs- und Studienorientierung eingeführt worden, welches sich auch an unsere Schüler in der Ausbildungsvorbereitung richtet.

„KAoA-kompakt“ ist eine Zusammenführung zentraler Bausteine des umfassenden Berufs- und Studienorientierungssystems von KAoA. Die Standardelemente Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung und Praxiskurs werden dabei zusammen in einem Schuljahr durch einen Träger durchgeführt.

Nachdem unsere Schüler im Januar erfolgreich an der Potenzialanalyse teilnahmen, folgte im Februar die Berufsfelderkundung an der Berufsbildungsstätte in Ahaus. Die Praxiskurse finden in den kommenden Wochen statt.

Hierbei erlangten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Berufswelt, in dem sie sich exemplarisch in mehreren Berufsfeldern orientierten:

  • Gesundheits-/Pflegeberufe
  • Metallbearbeitung
  • Elektrotechnik
  • Farbe/Raum
  • Kaufmännische und betriebswirtschaftliche Berufe
  • Hauswirtschaft
  • Holzbearbeitung
  • IT- und Medienberufe
  • Friseur/Kosmetik

Dabei lernten sie Arbeitsabläufe sowie verschiedene berufliche Tätigkeiten praxisnah kennen. Die bei den Berufsfelderkundungen gesammelten Erfahrungen werden im Unterricht besprochen, um sie zu reflektieren und zu einer begründeten Entscheidung für die spätere Wahl des Praxiskurses bzw. einer Ausbildungsstelle zu kommen.

Said Moqadam

Drucken E-Mail

E-Twinning Label

 

Wir unterstützen



Kooperation

 Private Hochschule Göttingen

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Erasmus Plus

gefördert durch

Twinspace - Projektseite

Facebook - Projektseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.