Informationen zum Wegfall der Maskenpflicht in den Klassenräumen

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

mit dem Wegfall der Maskenpflicht in den Klassenräumen wächst bei vielen Mitgliedern der Schulgemeinde die Sorge um eine mögliche Ausbreitung der Pandemie.

Insbesondere für die Risiko-Patient*innen in Schüler- und Lehrerschaft steigt die Infektionsgefahr, was unter Umständen den Distanzunterricht in den betroffenen Gruppen wieder erforderlich macht. Die Erfahrungen der letzten Wochen des vergangenen Schuljahres zeigen, dass dies immer nur die zweite Wahl sein kann. Wir alle möchten den Präsenzunterricht und sollten alles dafür tun, diesen aufrecht zu erhalten.

Einige Schüler*innen stehen kurz vor ihrer Abschlussprüfung, da sie ihre Ausbildung verkürzen. Eine Quarantäne oder sogar eine Schulschließung wäre für diese Gruppe äußerst misslich, zumal schon im vergangenen Schuljahr viele Unterrichtsstunden ausgefallen sind.

Die Ausbilder*innen sind besorgt um die Gesundheit ihrer Belegschaft. Da aktuell Menschen der Altersgruppe unserer Schüler*innen sich am häufigsten mit dem Coronavirus infizieren, befürchten sie, dass ihre Auszubildenden sich in der Schule infizieren könnten und somit das Virus ins Unternehmen bringen.

In fast jeder Klasse befinden sich Schüler*innen, die corona-relevante Vorerkrankungen haben und sich um die eigene Gesundheit sorgen. Zugleich sorgen sich manche von Ihnen nicht nur um die eigene Gesundheit, sondern auch um Familienmitglieder zu Hause, die zu einer Risikogruppe gehören.

Die Schulleitung des BWV Ahaus empfiehlt daher dringend, die MNB auch in den nächsten Wochen durchgängig zu tragen, um Ihrer aller Gesundheit nicht zu gefährden und den Präsenzunterricht aufrecht zu erhalten.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

R. Wehmschulte, Schulleiter

Aktuelle Informationen zum Start ins neue Schuljahr 2020/2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studierenden, sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

in dem Konzept des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen zum Umgang mit dem Corona-Virus vom 3. August 2020 „Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021“ werden grundlegende Vorgaben für den Beginn des neuen Schuljahres getroffen.

Für uns am BWV Ahaus bedeutet das: 

  • Der Unterricht wird laut Stundenplan in den Klassen und Kursen erteilt (Präsenzunterricht),
  • Für alle Schüler*innen und Student*innen gilt eine umfassende Maskenpflicht (Visiere sind nicht zulässig!) auf dem Schulhof und im gesamten Schulgebäude (auch im Unterricht!).
  • Es besteht eine grundsätzliche Teilnahmepflicht am Präsenzunterricht („Für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen finden die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 SchulG) mit folgender Maßgabe Anwendung: Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Entsprechende Pflichten gelten für volljährige Schülerinnen und Schüler.“ In diesem Fall erfolgt der Unterricht im digitalen Homeschooling. Dieser wird bewertet und es gibt eine Teilnahmepflicht z. B. bei Videokonferenzen. Prüfungen müssen abgeleistet werden.
  • Unsere neuen Schülerinnen und Schüler begrüßen wir in diesem Jahr in den Klassenräumen und nicht im Foyer der Schule. 

Auch im Schuljahr 2020/2021 werden wir Vorsorge dafür tragen, dass ein größtmöglicher Infektionsschutz für alle am Schulleben Beteiligten gewährleistet werden kann. Wir zählen dabei auf Ihre Unterstützung!

Einen guten Start in das neue Schuljahr und bleiben Sie gesund! 

Reinhard Wehmschulte

Schulleiter

 

Bitte beachten Sie diese Checkliste zum Verhalten in der Schule.

 

Das BWV Ahaus empfiehlt die Nutzung der offiziellen Corona-App der Bundesregierung.

Weitere Informationen und Downloadmöglichkeiten finden Sie auf der Seite der Bundesregierung: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app.

Maskenpflicht im Klassenzimmer aufgehoben! Richtig oder falsch?

Im Folgenden haben die SuS der GM1 eine Auswahl an Argumenten zusammengestellt, die sie, in Folge einer Diskussion im Politikunterricht, für wichtig empfinden.

Pro-Argumente (für die Maske)

Contra-Argumente (gegen die Maske)

·       Nur Masken helfen gegen die Tröpfcheninfektion und bieten einen gewissen Schutz vor der Übertragung durch Aerosole

·       Respekt vor anderen

·       Andere schützen

·       Wenn das Virus schneller eingedämmt wird, dann kehren wir schneller zum Alltag zurück

·       Robert-Koch-Institut sagt: Infektionsrisiko ist geringer

·       Höheres Sicherheitsgefühl

·       Je mehr Schutzmaßnahmen, desto besser

·       Jeder kann sich Masken leisten

·       Durch Masken ist mehr „Alltag“ möglich

·       Schals etc. reichen auch aus (Medizinprofessor KK Cheng; Universität Birmingham)

·       Ansteckung passiert meist, bevor man Symptome zeigt

·       Verhindern einer 2. Infektionswelle laut Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Heinz-Peter Meidinger

·       Thomas Kutchaty, Fraktionsvorsitzender der SPD: “Wenn wir jetzt nicht aufpassen, müssen wir die Schulen wieder schließen”

·       Krankenhäuser sind nicht schnell überfüllt

·       Personal ist nicht überfordert (im Krankenhaus)

·       Solange es ´keinen Impfstoff gibt, sind wir auf die Maske so oder so angewiesen

·       Allgemein gilt, wo Mindestabstände nicht eingehalten werden können, muss die Maske getragen werden – ein Abnehmen der Maske im Unterricht erfordert andere Maßnahmen um das Infektionsrisiko zu minimieren – die gibt es aber nicht

·       Sofern die Maske von allen weiterhin getragen wird, desto besser ist der Schutz auch untereinander, Beispiel Gronau, hätte dort niemand eine Maske getragen bei der Person, dann hätten sich deutlich mehr Personen sich angesteckt

·       Viele Schüler empfinden die Maske nicht als störend

·       Konzentration nimmt ab

·       Wir sind in der Pause sowieso zusammen ohne Maske

·       "Man schwitzt unter dem Nasen-Mundschutz, selbst bei milden Temperaturen" - Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor des Hygienezentrums Bioscientia

·       Trotz Maske kann Abstand nicht gewährt werden

·       Man versteht sich gegenseitig akustisch schlechter

·       Hygiene ist schwer zu kontrollieren (Ansteckung trotz Maske auch durch Kontaktflächen möglich)

·       Trägt man die richtige Maske?

·       Gefühlte Sicherheit als Risiko: Durch die Masken kann bei einigen Menschen ein trügerisches Sicherheitsgefühl entstehen. Dass Mund- und Nasenschutz alleine aber nicht vor einer Corona-Infektion schützt, haben die Experten wie jene des Robert-Koch-Instituts, stets betont. Auch der Mindestabstand müsse weiter gewahrt werden.

·       Richtiges Tragen und richtige Entsorgung gehören dazu, sonst wird die Maske zur Keimschleuder

·       Durch das Aufsetzen der Maske muss man sich ins Gesicht packen, wodurch Schmierinfektionen entstehen können

·       Maskenpflicht aufheben heißt, „Kinder und Jugendliche aus der Geiselhaft einer Angstpsychose befreien“, laut der AFD

·       Man kann trotzdem durch die Maske angesteckt werden (pnp.de)

·        Normale Alltagsmasken filtern nur bis 5 Mikrometer, um kompletten Schutz zu gewährleisten braucht man FFP2 Standard

·       Masken reichen für die Medizin nicht mehr aus

·       Einige Schüler und Lehrer können die Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht tragen

·       Mimik spielt im Unterricht eine Rolle und kommt mit Maske nicht zum Tragen

  

Herangezogene Quellen

https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/schule-maskenpflicht-nrw-corona-schueler-lehrer-coronavirus-schulstart-forderungen-sport-musik-unterricht-infektionen-zr-90019247.html (04.09.20, 9:01)

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/pro-und-contra-mit-oder-ohne-maske-li.81650 (04.09.2020)

https://www.suedkurier.de/ueberregional/politik/die-masse-macht-s-fuenf-argumente-warum-eine-maskenpflicht-sinn-ergibt;art410924,10498108 (04.09.2020 8:45 Uhr)

https://www.tagesschau.de/thema/corona/index.html (04.09.2020)

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-maskenpflicht-mundschutz-nase-deutschland-covid-19-news-politik-merkel-zr-13823954.html (04.09.2020 8:50 Uhr)

https://www.pnp.de/nachrichten/panorama/Pro-und-Contra-zur-Maskenpflicht-in-Deutschland-3666719.html (04.09.2020 9:02 Uhr)

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-maskenpflicht-mundschutz-nase-deutschland-covid-19-news-politik-merkel-zr-13823954.html

https://rp-online.de/nrw/landespolitik/corona-nrw-maskenpflicht-an-schulen-afd-scheitert-mit-antrag-auf-abschaffung_aid-52984181 (9:02  04.09.2020)

https://www.pnp.de/nachrichten/panorama/Pro-und-Contra-zur-Maskenpflicht-in-Deutschland-3666719.html (04.09.2020 9:03)

https://www.presseportal.de/pm/66749/4667551 (9:06 04.09.2020)

 

 

Drucken E-Mail

E-Twinning Label

 

Kooperation

 Private Hochschule Göttingen

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Erasmus Plus

gefördert durch

Twinspace - Projektseite

Facebook - Projektseite

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.