12. Bewerbungstraining erfolgreich absolviert

Personalfachkräfte schulen Höhere Handelsschüler


Ahaus/Gronau - Zwölf Personalfachkräfte aus der Region Westmünsterland waren am 13. März 2012 zu Gast am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Ahaus und Gronau. Sinn und Zweck ihres Besuchs: Sie schulten die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule darin, ihr Bewerbungsverhalten zu optimieren.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich in den zwei Wochen vor dem Projekttag in den Fächern Deutsch und Textverarbeitung zum Thema Bewerbungsverfahren und Vorstellungsgespräche für Ausbildungsstellen vorbereitet. Jede Schülerin und jeder Schüler hat für sich persönlich eine vollständige Bewerbungsmappe erstellt. Drei Schülerinnen oder Schüler aus jeder der elf beteiligten Klassen stellten den Personalfachleuten ihre Bewerbungsmappen als Grundlage für ein simuliertes Bewerbungsgespräch vorab zur Verfügung. Die „Praktiker“ analysierten kritisch die Unterlagen der Jugendlichen und führten dann mit den entsprechenden Schülerinnen und Schülern vor der jeweiligen Klasse Vorstellungsgespräche.


Folgende Personalfachkräfte beteiligten sich an diesem Projekt:

  • Herr Baum und Frau Voots von der Fa. PlanET Biogastechnik GmbH,
  • Frau Fürstenau-Bröcker von der IHK Münster und Frau Kulpe von der Fa. Herbers (Herholz Büroservice) für den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau,
  • Herr Rominski, Kollege unseres Berufskollegs für den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau,
  • Herr Hemsing von der Volksbank Gronau-Ahaus und Frau Vornholt von der Sparkasse Westmünsterland für den Ausbildungsberuf Bankkaufmann/-frau,
  • Herr Honrath von der Barmer GEK und Herr Sessing von der AOK für den Ausbildungsberuf Sozialversicherungsfachangestellte/r,
  • Frau Pietsch und Herr Korthues von der Fa. Kurt Pietsch GmbH & Co.KG für den Ausbildungsberuf Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau,
  • Herr Laurich von den SVS-Versorgungsbetrieben GmbH für den Ausbildungsberuf Bürokaufmann/-frau.

Bei den Schülerinnen und Schülern stieß das Projekt überwiegend auf großes Interesse. Ca. 230 Schülerinnen und Schüler aus den Schulstandorten Ahaus, Stadtlohn und Gronau erhielten wertvolle Tipps für ihren beruflichen Einstieg. Einige der Jugendlichen „verkauften“ sich bei der Simulation so gut, dass sie aufgefordert wurden, sich doch einmal wirklich bei den Unternehmen zu bewerben. Die Personalfachkräfte bemerkten mehrmals, dass sie die gesehenen Kandidaten für eine Einstellung in die engere Wahl nehmen würden.

Andererseits bemängelten sie auch, dass einige Bewerbungsunterlagen unvollständig bzw. fehlerhaft waren. Auch bei den Vorstellungsgesprächen zeigten sich einzelne Schüler unzureichend vorbereitet. Trotzdem erwiesen sich die vorgekommenen Fehler insofern als hilfreich, als dass alle daraus lernen konnten, um es in der realen Bewerbungssituation in Zukunft besser zu machen. Aus Sicht der „Praktiker“ und der beteiligten Lehrer erwies sich das Projekt Bewerbungstraining wieder einmal als gelungene Veranstaltung; es ist eine Chance für die Jugendlichen, Erfahrungen zu sammeln, um sie später gezielt nutzen und einsetzen zu können.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen