Ausbildungsaktion EDEKA mit der Gronauer Berufsfachschule

„Der Einzelhandel war für mich bisher kein Thema. Nach diesem Tag  bewerbe ich mich aber doch“, so ein Schülerstatement nach Einreichung der Kurzbewerbung. Aktiv dem Fachkräftemangel der Zukunft begegnen, das ist das Ziel der EDEKA-Gruppe, die mit einer didaktisch ausgeklügelten Ausbildungsaktion die Schülerinnen und Schüler der Klassen BFS2G1 und BFS2G2 in Gronau aktivierte.

„Es hat Spaß gemacht“, so Paulina Zienowicz, Projektleiterin der Forteco GmbH, die die Ausbildungsaktion im Auftrag der EDEKA-Gruppe koordiniert und am 10. Mai 2016 Station in der Gronauer Berufsfachschule machte. Der Kontakt zwischen EDEKA und der Berufsfachschule wurde übrigens über BOMAH-Koordinatorin Sonja Baltres vermittelt.

„Für Absolventen der Berufsfachschule 2 kann der Lebensmitteleinzelhandel ein guter Berufseinstieg sein“, so Sebastian Buob, Klassenleiter der BFS2G2. Die Absolventen erwerben in einem einjährigen Bildungsgang den mittleren Schulabschluss sowie berufliche

 Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. In Fächern wie zum Beispiel Geschäftsprozesse und Rechnungswesen werden bereits Grundkenntnisse gelegt, die einen Einstieg in die Berufsschule erleichtern. Beispielsweise werden die Verkaufskalkulation und die Systematik der Buchführung sehr intensiv geübt. Das EDEKA-Aktionsteam um Paulina Zienowicz überraschte die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Aktion zunächst mit Fakten. Dass das Sortiment bei EDEKA wesentlich umfangreicher als bei Discountern ist, überrascht hierbei am wenigsten. Dass sich der Name EDEKA noch immer aus den Gründungsjahr 1903 ableitet und für „Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler“ steht, hingegen schon. Schließlich verbindet man mit EDEKA 113 Jahre später einen Frische- und Erlebnismarkt. Im Anschluss präsentierten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen die Ausbildungsberufe der EDEKA-Gruppe: Vom Verkäufer über den Kaufmann im Einzelhandel bis zum Fachlageristen und Berufskraftfahrer ist das Berufsspektrum der EDEKA-Gruppe äußerst umfangreich und umfasst auch begehrte Zusatzqualifikationen wie den Frischespezialisten. Im zweiten Teil der Aktion gingen die Schülerinnen und Schüler zum Gronauer EDEKA-Markt Effing in die Steinstraße. Dort nahmen sie an einer Berufeschnitzeljagd teil und wurden vom Team um Marktleiter Thomas Effing herzlich mit Snacks und Getränken empfangen. „Ich empfand es als sehr gelungene Aktion“, so Effing. Alle Seiten betonten, dass eine Kooperation zwischen Berufsfachschule und EDEKA wünschenswert ist, beispielsweise in Form von Praktika. Die Berufsfachschüler konnten Thomas Effing, aber auch aktuellen Auszubildenden Fragen zu Ausbildung und Beruf stellen. Einigen Schülerinnen und Schüler gefiel die Ausbildungsaktion so gut, dass sie sich spontan zu einer Bewerbung entschieden. 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen