Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung mit Wirtschaftsgymnasium Ahaus

Bitte beachten Sie folgende Informationen unserer Schulministerin Frau Feller in Bezug auf die Corona-Pandemie und Energiesparmaßnahmen an Schulen für Schülerinnen und Schüler sowie Erziehungsberechtige.


Das Schulbüro bleibt während der Herbstferien geschlossen.

Nach dem Abitur erstmal weg….

Am 4 September 2021, startete für mich, Hannah, eine ehemalige FK-Schülerin des BWV, das zweimonatige Abenteuer Auslandspraktikum in Dublin. Dublin ist die Hauptstadt von Irland und liegt an der Ostküste des Landes. Geflogen bin ich an einem Samstag, vom Flughafen Amsterdam mit der niederländischen Airline KLM. Ich muss gestehen an diesen Tag sehr aufgeregt gewesen zu sein, einfach weil ich noch nicht genau wusste, was mich alles erwarten würde.

Da ich die Erste des BWV bin, die nach der langen Corona-Pause wieder an diesem Projekt teilnehmen durfte, bin ich alleine geflogen und habe auch meine gesamte Zeit in Dublin ohne deutsche Mitschüler verbracht. In Dublin angekommen kaufte ich mir zuerst einmal, mein Bus- und Bahnticket für die darauffolgenden vier Wochen und fuhr dann mit einem Taxi zu meiner Gastfamilie. Meine Gastfamilie wohnt in einem Haus mit kleinem Garten im Stadtteil Raheny. Das liegt im Norden von Dublin. Ich habe die vergangenen 8 Wochen mit meinen Gasteltern, den beiden Hunden, meinem Gastbruder und zwei weiteren Austausch-Schülerinnen zusammengelebt. Eine meiner Gastschwestern kam aus Italien, die andere aus Spanien, beide waren jedoch dort, um zur Schule zu gehen.
An meinem ersten vollen Tag in Dublin, der Sonntag, bin ich mit meiner Gastmutter und meiner italienischen Gastschwester die Wege abgefahren. Mir wurde gezeigt, wie das Zugsystem in Dublin funktioniert und wie ich am einfachsten zu meiner Arbeit komme, auch den Schulweg meiner Gastschwester sind wir sowohl mit Auto als auch mit Bus abgefahren. Durch diese Ausflüge lernte ich direkt meinen kleinen Stadtteil besser kennen und konnte mir auch schon mal die Innenstadt ansehen. Ich habe nämlich einen Praktikumsplatz im Einzelhandel bekommen. Ein kleines Geschäft für Herrenmode, welches vor allem Anzüge für zum Beispiel Hochzeiten verkauft, aber auch ganz normale Alltagsbekleidung. Dieses Geschäft befindet sich in einer Querstraße der Grafton Street, die Haupt-Einkaufsstraße in Dublin.
Ich habe meist von 10 bis 17/18 Uhr gearbeitet, fünf Tage die Woche, und hatte immer eine ein stündige Mittagspause, in der ich die Zeit gut nutzen konnte, um mich mit der Umgebung vertraut zumachen. Meist habe ich meine Mittagspause jedoch in einem Park ganz in der Nähe verbracht, der St Stephens Green Park. Meine Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht, was wohl auch an meinen beiden Vorgesetzten lag, da ich mich mit ihnen sehr gut verstanden habe. Die Einarbeitung in dieses Geschäft war nicht allzu schwer, es brauchte aber ein wenig Zeit, um mit allem vertraut zu werden (erst mit der Sommerkollektion und später der Wechsel auf die Herbst- und Winterkollektion). Ich habe immer ein wenig dazu gelernt, sogar an meinem letzten Tag. Mir wurde die Möglichkeit gegeben viel selbstständig zu arbeiten, und trotzdem konnte ich immer Fragen stellen. So habe ich selbst direkt an Kunden verkauft, die Website überarbeitet, Lagerbestände regelmäßig überprüft, neue Lieferungen kontrolliert, bepreist und weg sortiert, die Auslage regelmäßig wieder hergerichtet und darauf geachtet, dass das Geschäft seine Anforderungen in Sachen Sauberkeit erfüllt.

In meiner Freizeit, an den Wochenenden oder Abenden unter der Woche, habe ich viele Ausflüge gemacht. Ich war zum Beispiel in Howth, Malahide, Bray oder Killiney. Das sind alles kleine Orte um Dublin herum. Howth und Malahide liegen nördlich von Dublin, Bray und Killiney südlich. Innerhalb von Dublin habe mir zum Beispiel die Ausstellung der National Gallery of Irleland angesehen oder bin zum Phoenix Park gefahren, es lässt sich so viel unternehmen in der Stadt, abgesehen vom Shoppen gehen. Dies ist nur ein kleiner Teil von dem was ich in meinen 2 Monaten erlebt habe. In diesen 9 Wochen Dublin, habe ich eine Menge neuer Menschen kennen gelernt, und konnte mich mit einigen auch ziemlich gut anfreunden. Daher habe ich in der kurzen Zeit auch eine Menge Dubliner Pubs gesehen und kann sagen, dass ich meine Zeit sehr genossen habe. Um mehr Menschen in meinem Alter kennen zu lernen, habe ich mich in Dublin für einen sechswöchigen HipHop/Dancehall Kurs angemeldet. Ein Sport den ich auch in Deutschland betreibe, und dieser hat für ein wenig Abwechslung von meinem Arbeitsalltag gesorgt.

Sowohl mein Praktikum als auch mein soziales Leben in Irland waren eine große Bereicherung für
mich und ich wäre gerne noch ein paar Wochen länger geblieben!

Profilbausteine

Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung hat drei Profilbausteine, die unsere Arbeit prägen.


Folgen Sie den Links unten, um mehr zu erfahren.

    Europaaktivitäten

    Im November 2010 sind wir zur Europaschule ernannt worden. 
    Wir arbeiten in den verschiedenen Bildungsgängen in unterschiedlichen internationalen Bereichen.

    • Europaschule

      Europaschule

    • Botschafterschule des Europäischen Parlaments

      Botschafterschule des Europäischen Parlaments

    • Certilingua

      Certilingua

    • CNaVT

      CNaVT

    • Delf Dalf

      Delf Dalf

    • Erasmus Plus

      Erasmus Plus

    • Europaassistent/in

      Europaassistent/in

    • eTwinning

      eTwinning

    • KMK-Zertifikat

      KMK-Zertifikat

    • Deutsch Polnisches Jugendwerk

      Deutsch Polnisches Jugendwerk

    • Telc

      Telc

      Wir stellen vor...

      Beratung

      Wir bieten viele Beratungsmöglichkeiten an. Auf den folgenden Seiten findet ihr die richtigen Ansprechpartner.