Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung mit Wirtschaftsgymnasium Ahaus - Kusenhook 4-8 - 48683 Ahaus - Tel.: (0 25 61) 42 90 3

Berufsfachschüler betreiben grenzenlos Handel

20 Schülerinnen und Schüler und drei Lehrer vom ROC Hengelo waren am Mittwoch, 17.05.2017, zu Gast bei den Berufsfachschülern des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung in Ahaus. In gemischten Gruppen wurde an einem Projekt „EUREGIO-Shop“ gearbeitet.  Bei diesem Projekt ging es darum, ein Marketingkonzept für einen deutsch-niederländischen Grenzshop zu entwickeln. Dazu hatten beide Seiten je 10 typische Produkte ihres Landes ausgewählt, für die ein überzeugendes Verkaufskonzept entwickelt werden musste.

Weiterlesen

AHR11 goes global – Wirtschaftsgymnasium kooperiert mit chinesischen Studierenden der FOM Essen

Warum kennen die Menschen in China eigentlich keine Kur? Welche Lösungen gibt es für die Verkehrsprobleme in Shanghai? Wie kann man den Smog in den Metropolen am besten bekämpfen?

Weiterlesen

Betriebsbesichtigung der FOSTU bei der Firma Schmitz Cargobull AG

 

Am 9. Mai 2017 besichtigten wir, die Klasse FOSTU, den Betrieb Schmitz Cargobull AG in Vreden. Zu Beginn der Besichtigung wurde die Klasse vor Ort durch Herrn Elling in die Geschichte sowie in die Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens eingeführt. Danach erhielten wir zunächst eine Führung anhand des Materialflusses durch das Unternehmen. Wir schauten uns zuerst den Wareneingang an, danach ging es weiter in die Kommissionierung und zuletzt konnten wir Eindrücke aus der Produktion mitnehmen.

Weiterlesen

Fit für den Beruf ...

:: weitere Fotos in unserem Flickr-Album ...

Zertifikate zur Berufsorientierung übergeben

19 Schülerinnen und Schüler der internationalen Förderklassen unserer Schule erhielten am Donnerstag, dem 11.05.2017, im Rahmen einer einstündigen Infoveranstaltung ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an KAoA-Kompakt - zum größten Teil mit gutem und sehr gutem Erfolg.

Weiterlesen

Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt – Berufsbegleitendes Studium nach der Ausbildung

 Einladung zur Informationsveranstaltung

Weiterbildung nach der erfolgreich beendeten Ausbildung? Lernen nach der Schulzeit? Wieder zurück in die Schule, obwohl der Berufseinstieg schon geschafft worden ist?

Am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus läuft zurzeit noch die Anmeldung zum berufsbegleitenden Studium zum/r staatlich geprüften Betriebswirt/in. Der Deutsche Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) hat diesen Abschluss auf der Niveaustufe 6 angesiedelt und ihn damit vom Anspruch her z. B. mit dem Abschluss eines Bachelors gleichgesetzt. Ziel dieser schulischen Weiterbildung ist es, sich Kompetenzen einer kaufmännischen Führungskraft anzueignen. Zusammen mit der praktischen Erfahrung, die Berufstätige schon nach wenigen Beschäftigungsjahren erworben haben, ist dies eine Möglichkeit, sich im Arbeitsleben für bessere Jobs zu qualifizieren. „Die Wirtschaft sucht nach Fachkräften im mittleren Management, die neben ihrem theoretischen Fachwissen auch Praxiskenntnisse mitbringen“, weiß Hendrik Brügging, Koordinator der Ahauser Fachschule für Wirtschaft. „Unser Studium zum staatlich geprüften Betriebswirt kann der Einstieg in diese Managementebene sein.“

Weiterlesen

Grenzüberschreitend fit für den Beruf

Bewerbungsgespräche auf Englisch führten Unternehmensvertreterinnen mit den beteiligten Schüler.

Bewerbungstraining mit europäischer Dimension in Heek

HEEK/AHAUS. Ein Bewerbungstraining mit europäischer Dimension gab es in der Landesmusikakademie in Heek. Das Wirtschaftsgymnasium des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung Ahaus war Gastgeber einer europäischen Begegnung von 51 Schülern und deren Lehrkräften aus sechs europäischen Ländern (neben Deutschland waren dies Bulgarien, Frankreich, Kroatien, Rumänien und Spanien) innerhalb des EU-geförderten Erasmus-Plus-Projekts „Working in Europe - skills for success". Das Treffen war das vierte und letzte dieses Projekts und konzentrierte sich vor allem auf eine erfolgreiche Bewerbung innerhalb Europas.

Weiterlesen

Sozietät verteilt 5000 Euro an Spenden

Christoph Wenker und Klaus Robert (v.l.) übergaben einen Scheck an Eugen Dräger und Hendrik Brügging, Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung. MLZ-FOTO MEISEL-KEMPER

An Förderverein und Hospizdienst

AHAUS. Ausdrücklich baten die Verantwortlichen der Sozietät Wenker Ostendorf Partner zur Einweihung ihres Neubaus an der Schorlemer Straße in Ahaus um Spenden für gemeinnützige Einrichtungen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Christoph Wenker und Klaus Robert, zwei der Partner der Sozietät, überreichten einen Scheck in Höhe von 2500 Euro an Hendrik Brügging und Eugen Dräger.

Weiterlesen

Fachschule für Wirtschaft aus Ahaus führt Standanalyse auf Kölner Fitnessmesse durch

 

Breakdance und Absatzwirtschaft als betriebswirtschaftliche Teildisziplin? Zwei Dinge, die eigentlich nicht zusammen zu passen scheinen. Zumindest nicht auf den ersten Blick. Bei genauerem Hinsehen wird der Zusammenhang deutlicher: Das Durchführen einer Standanalyse ist eine in der Absatzwirtschaft eingesetzte Technik, die den Effekt und den Nutzen eines Messestandes für ein Unternehmen bemisst: Welche Eyecatcher ziehen welches Zielpublikum an? Hebt sich ein Messestand von der Konkurrenz ab und wenn ja, wieso? Für Unternehmen wichtige Fragen, verschlingen Messestände doch hohe, bis zu sechsstellige Budgetsummen.

Weiterlesen

Austausch mit unserer dänischen Partnerschule

 

Donnerstag, 30. März 2017

Die Dänen trafen um 17.30 Uhr in Ahaus ein. Nach einer kurzen Begrüßung mit einem Getränk und einem Stück Kuchen ging es in die Familien.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...