Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung mit Wirtschaftsgymnasium Ahaus - Kusenhook 4-8 - 48683 Ahaus - Tel.: (0 25 61) 42 90 3

Informationsveranstaltungen

Wir laden Sie zu den folgenden Informationsveranstaltungen ein:

Tag der Beruflichen Gymnasien
Samstag, 02.02.2019 10:00 - 14:00 Uhr am Schulort Ahaus

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bildungsgang Höhere Handelsschule und Fachoberschule
Montag, 28.01.2019 - 19:00 Uhr am Schulort Ahaus

Ort: erste Etage Raum A109-A112 Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung, Kusenhook 4 – 8, Ahaus.

 

Anmeldezeitraum für alle Bildungsgänge: 08.02.2019-01.03.2019

Steuerfachangestellte/Steuerfachangestellter


Steuerfachangestellte sind qualifizierte und unentbehrliche Mitarbeiter von Steuerberatern, Steuerbevollmächtigten, vereidigten Buchprüfern oder Wirtschaftsprüfern. Deren berufliche Tätigkeit besteht schwerpunktmäßig in der steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Unternehmungen aus Industrie und Handel, aus freien Berufen und Handwerk sowie von sonstigen Auftraggebern wie auch von Privatpersonen. Dabei gewinnen im vollendeten europäischen Binnenmarkt die grenzüberschreitenden Geschäfte immer stärker an Gewicht. So ist nicht allein das Steuerrecht in jedem Land ein anderes, sondern sind meistens auch gesellschaftsrechtliche Abweichungen von zentraler Bedeutung.

Im Einzelnen lässt sich die Tätigkeit der Steuerfachangestellten dann auch sinnvollerweise erläutern im Zusammenhang mit dem Arbeitsfeld von Steuerberatern und den artverwandten genannten Berufen. Diese haben im Wesentlichen die Aufgabe,

    ihre Mandanten in steuerlichen Angelegenheiten zu beraten und sie gegenüber den Finanzbehörden zu vertreten,

    ihre Mandanten bei grenzüberschreitenden Geschäftsbeziehungen zu beraten,

    ihnen daneben bei der Abgabe von Steuererklärungen und -anmeldungen kompetente Hilfestellung zu leisten,

    ihnen bei grenzüberschreitenden Umsatzgeschäften die Besonderheiten des in der EU geltenden Umsatzsteuerrechts darzulegen sowie

    ihnen überdies Hilfestellung zu gewähren, wenn gegen sie Steuerstraf- oder Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen steuerrechtlicher Vergehen eingeleitet werden sollten.

 

Den Steuerfachangestellten kommt neben der Erledigung der zum täglichen Geschäft gehörenden Büroarbeiten ein breitgefächertes Aufgabenfeld zu:

  • die Erledigung der schriftlichen Korrespondenzen (auch bei Geschäftsbeziehungen innerhalb des Gebietes der Europäischen Union),
  •  die Ablage von Schriftstücken (gegebenenfalls mit Übersetzungen bei internationalen Geschäften),
  •  das Bedienen der modernen technischen Hilfsmittel und
  •  die Überprüfung der von den Mandanten zur Verfügung gestellten Aufzeichnungen (z. B. Kassenbelege, Wareneingangsbücher oder Bankunterlagen).

 

Dabei ist es unentbehrlich, über den Zweck und die Vorschriften zur Buchführung genauestens Bescheid zu wissen, damit die Aufgabenerledigung verantwortungsbewusst und zielorientiert angegangen werden kann. Im Laufe der Zeit werden Steuerfachangestellte auch zunehmend in der Lage sein, kleinere Jahresabschlüsse eigenverantwortlich und zur Zufriedenheit der Mandanten zu erstellen.

Im gesamten Spektrum des oben beschriebenen Aufgabenfeldes nimmt die Datenverarbeitung eine zentrale und nicht mehr wegzudenkende Rolle ein. Dies macht es erforderlich, dass Steuerfachangestellte auf dem Felde der Informations- und Kommunikationstechnologien die Handhabung der PC-Standard-Anwendungen in Tabellenkalkulation und Textverarbeitung beherrschen. Berufsspezifische Software-Programme, die in fast allen Praxen ergänzend eingesetzt werden, sind ebenso wichtig. Ihre Kenntnis wird aber im Regelfall vor dem Berufseinstieg nicht vorausgesetzt. Sie ist ein unverzichtbarer Schwerpunkt der Berufsausbildung.

Dass die Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift bei zahlreichen Kontakten mit Auftragnehmern und Auftraggebern aus europäischen Nachbarstatten hilfreich ist, versteht sich von allein.

Es liegt in der heutigen Zeit auf der Hand, dass in allen angeführten Arbeitsbereichen die Kenntnis einschlägiger steuerrechtlicher Bestimmungen das "A und O" ist. Die Aneignung der entsprechenden Rechtsvorschriften, etwa im Bereich der Umsatzsteuer oder der Einkommensteuer, stellt dann auch in fachlicher Hinsicht einen Schwerpunkt der beruflichen Ausbildung dar. Und die Notwendigkeit, sich über aktuelle Rechtsänderungen kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten, ist kein Geheimnis.

Schließlich sind Steuerfachangestellte oft auch für die Lohn- und Gehaltsabrechnung zuständig. Dies umfasst die Erstellung von Lohnsteuerbescheinigungen, die Lohnsteueranmeldung und -abführung sowie die Anmeldung und Abführung von Sozialbeiträgen. Hinzu kommen die Bearbeitung der vermögenswirksamen Leistungen und der Nachweise für die Berufsgenossenschaften. Gerade der letztgenannte Bereich ist äußerst sensibel. Er verdeutlicht, dass neben den eigentlichen fachlichen Fähigkeiten auch besondere Anforderungen hinsichtlich des Persönlichkeitsprofils der angehenden Steuerfachangestellten erwartet werden. Verschwiegenheit über Betriebsgeheimnisse und Loyalität zum Arbeitgeber sind selbstverständlich. Ein Vergleich der Sozialversicherungssysteme verschiedener europäischer Staaten verdeutlicht den Stellenwert, den die soziale Sicherung in Deutschland hat und welche abweichenden Regelungen in Nachbarländern bestehen.

Wer am Ende der insgesamt dreijährigen Ausbildungszeit dann seine Abschlussprüfung vor der Steuerberaterkammer mit Erfolg abgelegt hat, steht am Beginn der beruflichen Laufbahn im Regelfall um einiges besser dar als manch’ ein Absolvent anderer kaufmännischer Berufsausbildungen, weil sie / er für einen Beruf qualifiziert ist, der sich nicht in der Gefahr befindet, in Folge von Rationalisierungsmaßnahmen in den Praxen von Steuerberatern, Steuerbevollmächtigten, vereidigten Buchprüfern oder Wirtschaftsprüfern wegzufallen.

All’ diejenigen also, die den Umgang mit Menschen lieben, darüber hinaus gut mit Zahlen umgehen können, den Computer als unverzichtbares Arbeitsmittel ansehen und zudem die Übernahme von Verantwortung nicht scheuen, sollten lieber heute als morgen den ersten Kontakt herstellen zu einer Praxis der wirtschafts- und steuerberatenden Berufe. Der Schritt sollte sich lohnen...Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung


Herr Arndt Bleckwedel
Kusenhook 4-8
48683 Ahaus

Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe
www.stbk-westfalen-lippe.de

 

Anmeldungen

Anmeldungen erfolgen ausschließlich über Schüleranmeldung.de.

 


Öffnungszeiten des Sekretariats
Schulort Ahaus:
Montag – Donnerstag 08:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Freitag 08:00 – 12:00 Uhr

Bei nicht volljährigen Schüler/innen ist bei der Anmeldung die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen