Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung mit Wirtschaftsgymnasium Ahaus - Kusenhook 4-8 - 48683 Ahaus - Tel.: (0 25 61) 42 90 3

Erfahrungsbericht: Vier Wochen Praktikum in Dublin

Zunächst muss ich sagen: Mir haben die vier Wochen in Dublin so gut gefallen, dass ich es jederzeit wiederholen würde. Am Anreisetag wurde ich sehr herzlich von meiner Gastmutter Emer empfangen. Noch am selben Tag hat sie mir die Umgebung gezeigt. Wir waren auf einem Food Markt, sind bis zum Meer gelaufen und sie hat mir die Bahnstation gezeigt, an der ich von dort an jeden Tag eingestiegen bin um zur Arbeit zu kommen. Am Abend habe ich den Sohn Killian (29) und Emers Ehemann Frank kennengelernt. Wir haben zusammen Abend gegessen und uns nett unterhalten. Ich habe mich direkt sehr wohl dort gefühlt.

Weiterlesen

Praxisvortrag mobile Lösungen im technischen Außendienst

„Kollege Computer“ – oder doch: Computer ersetzt Mitarbeiter? Welchen Einfluss hat die zunehmende Digitalisierung auf den Arbeitsalltag der Mitarbeiter? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Gastvortrags von Herrn Udo Braam am kommenden Dienstag, 15.11.2016 um 18:15 Uhr in der Fachschule für Wirtschaft in Ahaus.

Weiterlesen

Internettagebuch Austausch mit De Waerdenborch Holten

 

Internetdagboek uitwisseling met de Scholengemeenschap De Waerdenborch Holten / Nederland in Ahaus

Internettagebuch Austausch mit der Scholengemeenschap De Waerdenborch Holten / Niederlande  in Ahaus 

3.10.2016 – 7.10.2016

Weiterlesen

Tagebuch Dänemarkaustausch 2016

Donnerstag, 29. September 2016

Am Donnerstagmorgen trafen wir uns um 7:45 Uhr an der Schule, damit es pünktlich um 8:00 Uhr losgehen konnte. Mit großen Koffern kamen nicht nur wir 26 Schüler, sondern auch Frau Kamender und Herr Tenbrock zum Treffpunkt, die uns bei der Reise begleiteten. Nachdem alle Koffer im Bus verstaut waren und alle Dänemarkfahrer im Bus saßen, ging es los. Nachdem wir den ersten Film gesehen hatten, fuhr der Busfahrer für eine Pause den ersten Stopp an: Burger King. Dort hatten wir zwanzig Minuten Aufenthalt, bis es weiter in Richtung Fähre ging, die wir dann gegen 14 Uhr erreichten. An Bord erkundeten wir die Shops und machten das erste Gruppenfoto.

Weiterlesen

Den Chancen der Digitalisierung auf der Spur

Studierende der Fachschule für Wirtschaft beraten für ein Film-Marketingkonzept

Die Welt steht in den nächsten Jahren vor einer Zeitenwende. Hinter dem zunächst wenig griffigen Terminus der Digitalisierung verbergen sich Zukunftstechnologien wie selbstfahrende Autos, die Chancen des 3D-Drucks, selbst regulierende Wohnungen und Haushalte sowie die automatische Vernetzung von Prozessen und Tätigkeiten. In Verbindung mit dem „deutschen Silicon Valley“ suchen die Filmemacher der Republik häufig in den hippen Start-Up-Hinterzimmern in Berlin-Kreuzberg. Im Kampf um die Zukunft und um Fachkräfte im Bereich der Digitalisierung ist die Region Westmünsterland allerdings vergleichsweise stark aufgestellt – etwas leiser, viel weniger schrill, dafür nachhaltiger und oft erfolgreicher. Fachkräfte gewinnen und halten ist für IT-Unternehmen der Region eine Herausforderung. Regisseur Harald Redmer begab sich in der Region auf Entdeckungsreise, suchte bei den Firmen d.velop, Laudert, NETGO, mediaBEAM und orderbaseconsulting nach Nerds und Nutzern, Machern und Mitmachern, Alten und Jungen. Der Film „Ich weiß nicht wofür, aber wir brauchen so jemanden“ Gespräche aus der digitalen Welt in IT-Unternehmen des Münsterlandes feiert Premiere am 6. Dezember 2016 im Cinema Ahaus, Schlossstraße 16, 48683 Ahaus.

Weiterlesen

Abschlussfahrt der Bankoberstufe nach Prag

Am Mittwoch erhielten die beiden Oberstufenklassen der angehenden Bankkaufleute ihre Abschlusszeugnisse und haben damit den schulischen Teil ihrer Ausbildung abgeschlossen. Als Ziel für die traditionelle Abschlussfahrt hatten die Klassen Prag gewählt. So ging es am späten Abend mit dem Reisebus Richtung Tschechische Republik. Vor uns lag eine ca. 11stündige Busfahrt, wer also ohne Probleme im Bus schlafen kann, war eindeutig im Vorteil. Wer nicht schlafen konnte, wurde von unserem Busfahrer Volker mit Techno-Musik und lustigen Sprüchen bestens unterhalten.

Weiterlesen

Betriebsbesichtigung und Mitgliederversammlung des Fördervereins

:: weitere Fotos in unserem Flickr-Album ...

Förderverein Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung zu Gast bei Pietsch

Der Förderverein des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung Ahaus e.V. hatte seine Mitglieder im Rahmen der jährlich stattfindenden Hauptversammlung zu einer Betriebsbesichtigung bei der Kurt Pietsch GmbH & Co. KG, einem der führenden Großhändler für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik mit rund 70 Standorten in Deutschland, eingeladen. Am Ahauser Hauptsitz wurden sie von dem alleinigen Gesellschafter Dr. Michael Pietsch und dem Bereichsleiter Personalwesen Klaus Harpering persönlich begrüßt.

Weiterlesen

Auszubildende der Medizinischen und Zahnmedizinischen Fachangestellten erhalten ihr Zertifikat

Am 21.09.2016 erhielten insgesamt 28 Schülerinnen der Bildungsgänge Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte ihr Zertifikat im Bereich „Qualitätsmanagement Modul 2“.

Weiterlesen

20. Auflage der Bomah in Ahaus

:: Fotos in unserem Flickr-Album ...

Die ganze Vielfalt der Ausbildungswelt

Mehr als 100 Berufe im Angebot und tausende Besucher zu Gast

-job- AHAUS/KREIS BORKEN. Termine vergeben, die Patienten ins Behandlungszimmer führen: Wer sich so den Beruf der Zahnarzthelferin vorgestellt hat, wurde bei Sabrina Böckers von den Zahnärztekammer und den beiden Azubis Anika Frake und Laura Liemann schnell eines Besseren belehrt. Erstens, dass der Beruf heutzutage als Zahnmedizinische Fachangestellte firmiert und zweitens, dass das Aufgabenfeld ganz schön vielfältig ist. Und drittens erfuhr man noch, dass Azubis im ersten Ausbildungsjahr 750 Euro im Monat bekommen.

Weiterlesen

Klettern statt Klausuren

 

Lebende Brücke, Jakobsleiter oder Dunkelparcours sind nur einige der Herausforderungen, denen sich die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulklassen aus Ahaus und Gronau stellen mussten. Sie erlebten Unterricht an zwei Tagen einmal ganz anders. Ein Waldstück zwischen Ahaus und Gescher wurde zum Klassenzimmer und Jörg Kroshoff und Dirk Räckers vom BOZ leiteten durch die Übungen. Diese erlebnispädagogischen Tage sind inzwischen fester Bestandteil am Schuljahresbeginn in diesen Klassen und sollen das Kennenlernen fördern und den Zusammenhalt stärken.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...